Logo_SternwarteBOCHUM_Web.png

KONTAKT

Postanschrift:

Blankensteiner Str. 200A

 

Veranstaltungsadresse Institutsgebäude:

Obernbaakstraße 2

Veranstaltungsadresse Radom:

Obernbaakstraße 6

44797 Bochum

Telefon:     0234/ 57989-0

Telefax:     0234/ 57989-58

E-Mail:       info@iuz-bochum.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Büro:

Mo. - Do.             09.30 - 16.00 Uhr

Fr.                          09.30 – 14:00 Uhr

Ausstellung im Radom:

Mo.                                            Geschlossen

Di. - Do.                                   11:00–16:00

Fr.                                              11:00–14:00

So. April - Oktober             11:00–17:00

So. November - März        11:00–16:00

ALLGEMEINE ANFRAGEN

Sekretariat

Marcel Krisp (Büroleitung)

info@iuz-bochum.de

 

Trägerverein des Instituts für

Umwelt- und Zukunftsforschung

jur. Thilo Elsner (Institutsleitung)

Werner Meuer (2. Vorsitzender TV IUZ e.V.)

 

Bildungswerk des Instituts für Umwelt- und

Zukunftsforschung

Dipl.-Ing. Nicole Sehrig M.A., HPM (Pädagogische Leitung)

INFORMATIONEN

Astronomische Beobachtungsstation:

Mi. November - März             19.00 - 21.00 Uhr

Bitte finden Sie sich bis 18.45 Uhr am Institut ein.

Bei schlechtem Wetter gibt es ein Alternativangebot

Sonderveranstaltungen, Workshops, etc:

entnehmen Sie bitte unserem Kalender

Vereinbarung von Gruppenveranstaltungen unter 0234-57989-0

SITEMAP

RECHTLICHES

© 2018 IUZ-STERNWARTE BOCHUM

  • Grau Twitter Icon

RAUMFAHRT

1.4 Mondlandung/ Apollo - Mythos oder Wahrheit?

Hat Neil Armstrong tatsächlich am 20. Juli 1969 als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond gesetzt oder wurde die Mondlandung in einem Hollywood gefilmt?

Das Bochumer Institut durfte in den 60er Jahren an den Apollo-Experimenten teilnehmen und verfügt in seinem Archiv über Dokumente und Aufzeichnungen, die die Mondflüge belegen. Vor allem gehen wir der Frage nach, wie der Blick der Apollo-Astronauten zurück auf die Erde unser Selbstvertändnis als Bewohner des „verletzlichen Raumschiffs Erde“ geprägt hat: Hat dieser Perspektivwechsel dazu gedient, um vom „globalen Sehen“ auch zum „lokalen Handeln“ im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung zu gelangen?

Ort: Obernbaakstr. 6 (Radom der Sternwarte Bochum)

Zeit: s. Wochenübersicht (Fr.; 14-16 Uhr) Anmeldung/Buchung: Buchbar für Gruppen ab 10 Personen
 

Zielgruppe: Erwachsenengruppen

Logo_SternwarteBOCHUM_Web.png
0